MÜNCHENER
BACH-CHOR
BACH-ORCHESTER


Lebendig strukturierte Bachinterpretationen stehen im Mittelpunkt des renommierten Münchener Ensembles und BACH-Botschafters aus weltberühmtem Chor und international gefeiertem Orchester. Inspiriert durch die historische Aufführungspraxis genießen Sie als Gast bei unseren Konzerten im In- und Ausland die barocke Tonkunst in zeitgemäßem, spannendem Gewand.

Daneben begeistern Chor und Orchester immer wieder auch mit ausgefallenen Programmkonzepten und einem überraschend vielseitigen Repertoire „von Bach bis Bernstein“ in Form von Reflektion und Auseinandersetzung mit der Musik der Verehrer Bachs bis ins 21. Jahrhundert.

Lassen Sie sich von BACH | modern verzaubern!

ChorOrchesterKonzerteNews

Terminkalender

«
»
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
September
September
September
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
  • Requiem – Live Konzert Neustart

    Requiem – Live Konzert Neustart

    17:00 -18:10
    24.10.2020

    München

    München

    Henry Purcell (1659-1695)
    Funeral Music of Queen Mary (Trauermusik für die Königin Maria) ZWV 860
    Fassung für Chor, Streicher und Basso continuo

    Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    Choral „Komm, süßer Tod, komm, seel’ge Ruh“
    für Chor, Streicher und Basso continuo

    Knut Nystedt (1915-2014)
    Immortal Bach (Unsterblicher Bach)
    für Chor op. 153b über Bachs Choral „Komm, süßer Tod“

    Gabriel Fauré (1845-1924)
    Requiem op. 48
    Fassung für Sopran und Bariton, Chor, Streicher und Orgel
    Ausführende:

    Katja Maderer – Sopran*
    Jonas Müller – Bariton*
    Münchener Bach-Chor
    Münchener Bach-Orchester
    Hansjörg Albrecht, Leitung

    *Die Solisten Katja Maderer und Jonas Maximilian Müller von der Hochschule für Musik und Theater München sind die diesjährigen Preisträger der Konzertgesellschaft München e.V., welche ihnen am 23. September den Nachwuchsförderpreis 2020 im Fach Gesang auf Schloss Stepperg verliehen hat. Die Konzertgesellschaft München e.V. engagiert sich für klassische Musik und die Pflege der Bach-Tradition in München und unterstützt ebenfalls die beiden Konzerte am 24.10.2020 mit einer Förderung.

  • Requiem – Live Konzert Neustart

    Requiem – Live Konzert Neustart

    20:00 -21:10
    24.10.2020

    München

    München

    Henry Purcell (1659-1695)
    Funeral Music of Queen Mary (Trauermusik für die Königin Maria) ZWV 860
    Fassung für Chor, Streicher und Basso continuo

    Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    Choral „Komm, süßer Tod, komm, seel’ge Ruh“
    für Chor, Streicher und Basso continuo

    Knut Nystedt (1915-2014)
    Immortal Bach (Unsterblicher Bach)
    für Chor op. 153b über Bachs Choral „Komm, süßer Tod“

    Gabriel Fauré (1845-1924)
    Requiem op. 48
    Fassung für Sopran und Bariton, Chor, Streicher und Orgel
    Ausführende:

    Katja Maderer – Sopran*
    Jonas Müller – Bariton*
    Münchener Bach-Chor
    Münchener Bach-Orchester
    Hansjörg Albrecht, Leitung

    *Die Solisten Katja Maderer und Jonas Maximilian Müller von der Hochschule für Musik und Theater München sind die diesjährigen Preisträger der Konzertgesellschaft München e.V., welche ihnen am 23. September den Nachwuchsförderpreis 2020 im Fach Gesang auf Schloss Stepperg verliehen hat. Die Konzertgesellschaft München e.V. engagiert sich für klassische Musik und die Pflege der Bach-Tradition in München und unterstützt ebenfalls die beiden Konzerte am 24.10.2020 mit einer Förderung.

25
26
27
28
29
30
31
November
Bach modern […] welch wundersame Wandlung ist er im Begriff durchzumachen, der ehrwürdige Münchener Bach-Chor.
Rondo
Hansjörg Albrecht

Künstlerischer Leiter

Hansjörg Albrecht, Dirigent, Organist und Cembalist, gilt als musikalischer Grenzgänger und Querdenker. Er ist Künstlerischer Leiter des Münchener Bach-Chores & Bach-Orchesters. Daneben verbindet ihn eine langjährige Zusammenarbeit mit dem Opernhaus San Carlo Neapel und dem Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Chor Hamburg. Er konzertiert in den großen Musikzentren wie London, Paris, Wien, Berlin, Moskau, Tokio und New York und arbeitet dabei mit international renommierten Künstlern und Orchestern zusammen. 2013 wurde er für den GRAMMY Award nominiert.